Stefan im Gespräch

Stefan, du bist seit 2000 Geschäftsführer des Familienunternehmens Eugen Übelhör GmbH – was hat dich bewegt, als Bürgermeister zu kandidieren?

Ich bin eher zufällig zur Gemeindepolitik gekommen, weil es mir ein echtes Anliegen ist aktiv zu gestalten und mitzuwirken. Es läuft einiges nicht ganz rund und ich will nicht nur kritisieren, sondern auch meinen Beitrag leisten, deshalb kandidiere ich als Bürgermeister.

Was sind aus deiner Sicht heute die zentralen Aufgaben eines Ortschefs?

Ein guter Bürgermeister weiß zu verhandeln und Kooperationen zu suchen, um klar definierte Ziele zu erreichen. Ein guter Bürgermeister hat Visionen und erarbeitete gemeinsam mit seinem Team Strategien für die Zukunft. Er kann auch mal Nein sagen und harte Entscheidungen treffen. Und ein guter Bürgermeister braucht ein motiviertes und talentiertes Team rund um sich.

Ich glaube der Job ist nicht leicht und in vieler Hinsicht undankbar. Aber ich kenne und liebe Höchst und bin mir sicher, dass ich einen guten Beitrag leisten kann, Höchst nachhaltig und mutig in die Zukunft zu führen.

Hier findest du das Flugblatt als pdf zum Download:

BW_2022_Flugblatt Druck