Fachausschüsse und Fragestunde

In nur einer Stunde ist die erste Gemeindevertretung gestern Abend über die Bühne gegangen. Im Feuerwehrhaus trafen 27 Mandatare zusammen, um die kurze Tagesordnung abzuhandeln.

Im Mittelpunkt stand die Beschlussfassung zu den Fachausschüssen in denen in den nächsten 4,5 Jahren gearbeitet werden soll.

Jeder Fachausschuss ist mit 10 stimmberechtigten Personen besetzt 6 aus der Höchster VP, 2 Höchste Zeit & die Grünen und 2 FPÖ. Die Neos bekommen 1 Platz, sind aber nicht stimmberechtigt.

In der Gemeindevertretungssitzung wurden die Ausschüsse beschlossen und die Mitglieder gewählt. In der ersten Ausschusssitzung wählt dann jeweils der Ausschuss den oder die Obmann/-frau.

Folgendermaßen besetzt Höchste Zeit & die Grünen die Ausschüsse:

Bildung und Kultur

  • Johann Födeles und Karin Lampert

Finanzen und Wirtschaft

  • Michaela Müller und Christian Fröwis

Gesellschaft, Soziales und Zusammenleben

  • Michaela Müller und Leonie Feurstein

Umwelt- und Klimaschutz

  • Bernd Brunner und Urs Rickmann

Landwirtschaft und Landschaftspflege

  • Barbara Fröwis und Siegi Hollenstein

Planung und Bau

  • Elmar Diem und Paul Gregotsch

Raumplanung und Verkehr

  • Stefan Übelhör und Stefan Mittersteiner

Sports- und Vereinswesen

  • Florian Hutter-Levy und Stefan Lampert

 Wasserwirtschaft- und Kanal

  • Andreas Müller und Canan Günes

Gemeindehafen

  • Christian Fröwis und Norma Alge

Prüfungsausschuss

Der Vorsitz des Prüfungsausschusses wird traditionellerweise an die stimmenschwächste Partei gegeben. Jan Fausek von den NEOS Höchst wurde gestern zum Obmann gewählt. Weiters der bisherige Obmann Harald Schertler von Höchste Zeit & den Grünen zum Stellvertreter. Beide Abstimmungen waren einstimmig.

  • Harald Schertler und Peter Brunner

Anfragemöglichkeit für Bürger*innen:

Die Gemeindevertretung hat im Punkt 7 der Tagesordnung für die Weiterführung der Anfragemöglichkeit für Bürger*innen gestimmt. Seit 2010 besteht – damals auf Antrag der Fraktion Höchste Zeit beschlossen – bei jeder Gemeindevertretungssitzung um 19:30 Uhr die Möglichkeit Fragen an die Mandatare zu stellen. Erst im Anschluss beginnt dann die Sitzung.

Diese Fragemöglichkeit ist für alle Bürger*innen gegeben, die selbst nicht auf einer Liste kandidiert haben.

Gemeindevertretungssitzungen sind immer öffentlich – jede/r Interessierte kann daran teilnehmen. Die nächste Sitzung findet am Dienstag 10.11.2020 um 19:30 im Feuerwehrhaus statt. Die Agenda ist eine Woche vorher auf der Website der Gemeinde abrufbar.